Hallo

Liebe Draußen-Begeisterte,

Herbstwanderungen

Wanderungen in der magischen Zeit des Übergangs

Touren einfachwandern.de in Kooperation mit der vhs Gettorf

Der November schenkt uns besondere Qualitäten: Zeit der Ruhe, der Einkehr, Zeit zum Innehalten. Gerade jetzt ist es gut, nach draußen zu gehen, denn die Natur unterstützt uns, in der Stille zu uns zu kommen:
Am 19. und/oder 20. November wandern wir im im Licht des Vollmondes im urwüchsigen Moorwald Stodthagen.
Die Wanderung am 21.11. verbindet zwei kleine besondere Wälder beim Holtsee und Wittensee. Wir können uns einhüllen lassen vom samtenen Grau und den ruhigen Farben des November.


Baumtür-©-Dagmar-Falk

Praktischer Hinweis

Die Touren, die ich in der Vergangenheit angeboten habe und die hier noch online sind, biete ich auf Anfrage nach wie vor an. beispielsweise für Gruppen ab 4 Personen.

Sprecht mich gern deswegen an.


Jede Landschaft, jede Wanderung erzählt eine Geschichte.

Hinaus in den samtenen November!


der November ist da!
Mal sonnig, mal bewölkt grau, mal regnerisch.
Auf jeden Fall irgendwie „dunkler“ und ja, kälter als noch vor ein paar Wochen.
Seit der Zeitumstellung ist der Tag gefühlt kürzer, die Nacht länger.
Manchmal gibt es schon ein paar Nebelkissen.

Samtenes Grau und Dunkelheit hüllen uns ein.
Können uns einladen zu Ruhe, Stille & Innehalten.
Die Natur unterstützt uns dabei.
Blätter fallen, einiges zieht sich zurück oder stirbt, um neu zu werden.
Der ewige Kreislauf. Gute Zeit, um Altes loszulassen.
Oder einfach die Ruhe zu genießen.
Es kann absolut wohlig sein, sich der ruhigen Dunkelheit hinzugeben.

Und gleichzeitig ist alles so lebendig draußen.
Die Blätter tanzen bunt in windigen Kaskaden.

Manche Bäume sind von Vogelstimmen bevölkert.
Auf dem Wasser und auf Wiesen sammeln sich Gänse und Enten
laut ist es dort zuweilen
Kraniche ziehen vorbei
unterhalten sich über die Ereignisse des vorbeiziehenden Jahres
wie die Wasservögel in ihren Zusammenkünften

Wie gut ist es, sich mit dem draußen jetzt zu verbinden
um diese Verbindung nach draußen in den Alltag zu integrieren.
Vielleicht auch, um einen getakteten Alltag zu unterbrechen
wo diese Ruhe gar nicht ankommen mag

Die Verbindung zu den natürlichen Kreisläufen
wo wir uns selbst als Teil davon spüren können
kann uns so gut unterstützen

Gerade in diesen „ver-rückten“ Zeiten
mit Corona, Klimakrise, weltweiten Ungerechtigkeiten, Informationsüberschwemmung, so vielen Widersprüchen und drohendem Kollaps…

lasst uns daran glauben und daran wirken,
dass eine „schönere Welt, die unser Herz kennt möglich ist“
wie Charles Eisenstein in einem seiner Bücher so eindrücklich beschreibt
draußen finden wir sie und begegnen wir ihr,
ganz einfach
dieser schönen Welt
die uns täglich so viele Geschenke macht

Ich grüße euch aus dem samtenen November
voller Dankbarkeit für die wundervolle Magie der Natur

Dagmar

Herbstlaub Foto © Dagmar-Falk einfachwandern.de

Übrigens darf ich mich jetzt Ostsee-Botschafterin nennen!

Mehr dazu vielleicht später, ich bin jetzt erst einmal radeln durch Schlewig-Holstein – Siehe oben. 🙂

Wenn die Corona-Regelungen es zulassen, werde ich wieder Wander-Touren in den spanischen Pyrenäen anbieten in Kooperation mit einem Eco-Hotel und nachhaltiger Anreiseoption.

Ich habe viele Ideen und Pläne; schauen wir einfach, was sich zukünftig mit Corona umsetzen lässt.

Habt eine gute Zeit drinnen wie draußen! Bleibt gesund, heiter und genießt das draußen Sein!

Dagmar

Rückblick: MicroAdventures 2020


Im Sommer 2020 fanden immer wieder MicroAdventures statt. Das sind kurze Touren über’s Wochenende. Start ist (fast) immer in Kiel. Gemeinsam mit weiteren Anbieterinnen denken wir uns verschiedene Angebote aus, zum Beispiel Radtouren oder wandern mit Pferden. Termine hierfür gibt es manchmal auch kurzfristig. Wenn Du Interesse hast, melde Dich gerne über das Kontaktformular, damit wir Dich dann gezielt informieren können, wann wieder welche stattfinden (dürfen).

Eindrücke von den Micro Adventures 2020

  • Radtrekking in die Probstei & Wandern mit Pferden
  • Radtour zum Zirkuswagen-Dorf Bokel / mit Naturpark Aukrug

Der Reiseblog

Dagmar berichtet von ihrer Wanderung über die Pyrenäen von der Atlantikküste bis zum Mittelmeer.

»Und so wurde diese Tour für mich zu einer symbolischen Tour, mich langsam fortbewegen, (wieder) zu reisen ohne zu fliegen und damit auch eine Art solidarisches Projekt zur fridays-for-future- Bewegung. Seit Jahren reduziere ich die durch meine Arbeit bedingtem Flüge aufs Minimum.«


einfach wandern

wandernd
gehe ich schritt für schritt
meinen weg
meine sinne öffnen sich
mit jedem schritt
atme ich ruhe ein
tauche ich ein in innere
und äußere landschaften
komme
wandernd
schritt für schritt
zu mir nach hause
und spüre das glück
einfach zu sein

Wikinger Reisen: Reisen 2021/2022

(Text von WIKINGER Reisen)

Liebe Wikinger-Gäste,

nachdem das Auswärtige Amt am 15.06.2020 seine weltweite Reisewarnung für alle nicht notwendigen, touristischen Reisen aufgehoben und in individuelle Hinweise umgewandelt hat, können Urlaubsreisen sukzessive wieder stattfinden. Eine Vielzahl europäischer Länder hat seine Grenzen wieder geöffnet und zahlreiche Regionen und Destination freuen sich auf Urlauber.

Eine Übersicht, in welchen Ländern wir zu welchem Zeitpunkt wieder Reisen durchführen können, findest du unter dem Punkt „Findet meine Reise statt.“Dennoch kann es auch bei Grenzöffnungen weiterhin zu Reiseabsagen kommen. Dies kann damit zusammenhängen, dass einige unserer Hotels die Hygienebestimmungen nicht erfüllen, Fluggesellschaften Streckenstreichungen vornehmen oder die Mindestteilnehmerzahl bedingt durch die derzeitige Situation nicht erreicht wurde. Betroffene Gäste werden schriftlich über die Reiseabsage und ihre Alternativen informiert. Grundsätzlich basieren unsere Entscheidungen immer auf den von der Bundesregierung und den Ländern beschlossenen Maßnahmen und Anordnungen sowie auf den Gegebenheiten vor Ort, zu denen wir im engen Austausch mit unseren Partnern stehen. (…)

Weiter zu Dagmars Reisen über Wikinger